~~~

Angelika Pauly

für alle Kinder
habe ich für die Corona-Krise das
Mutmachlied
geschrieben
Hier kannst Du es hören

für alle Menschen
habe ich für die Corona-Krise das
Trostlied
geschrieben
Hier kannst Du es hören

*************************************************************************************************************************************************************************
  Was gibt es denn Neues? Neuigkeiten Neuigkeiten newsnewsnews 2021 newsnewsnews Neuigkeiten Neuigkeiten Was gibt es denn Neues?
*************************************************************************************************************************************************************************




3. April
Heute in der Wuppertaler Rundschau:
und jetzt auch im e-paper
Wuppertaler Rundschau am 3.4.2021



27. März
Heute sind
5 Rezensionen zu meinen Büchern
von Helga Helnwein, Chefredakteurin, in der Literaturzeitschrift "Literarische Kostproben"
des Vereins der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen, Wien, erschienen:

Das unerbittliche Haus
Das unerbittliche Haus ist eine Erzählung, in der die Autorin manch seelisches Leid aus der Kindheit
mit viel Gefühl und Fantasie zu verarbeiten sucht. Das Buch ist in einzelnen Kapiteln geschrieben.
Eine bunte Palette, mal humorvoll, spannungsgeladen, verrückt, makaber und
auch mit leiser Wehmut beschattet. So sind die Erzählungen vielschichtig geprägt und flexibel gestaltet.
Ein Buch, das manche Überraschung für den Leser bereithält.

Der Märchenhüter
Die bezaubernden Märchen werden von dem sogenannten Märchenhüter
wenn nötig repariert und mit seiner Dichtung ergänzt.
So gewährt uns die Autorin Einblick in ihre fantasievolle Gedankenwelt.
Sie beschreibt fesselnd und versteht es, den Leser in eine Welt zu versetzen,
in deren Zauber sie Wesen und Gestalten Revue passieren lässt. Märchen kann man immer wieder lesen.
In poetischer Bildhaftigkeit lassen sie de Realität vergessen und so
füllen Märchen Zeit und Raum, um Zeiten zu überdauern.
30 wunderbare spannende Märchen, vielseitig und geheimnisvoll.

Herr I.
Es sind ungewöhnliche Erzählungen.
Herr I. ist ein ganz gewöhnlicher Büroangestellter. In diesen Erzählungen
ist das wirklich Groteske das immer-wieder-Sterben. Die Autorin hat ein Studium
an der Bergischen Universität Wuppertal in Mathematik.
Das hat sie nie wieder losgelassen, deshalb spielt sie mit dem Imaginären und Surrealen.
Sie schreibt überaus fesselnd, im Blickpunkt mit dem Laufenden, von Horror, Gruseligem und Makabren.
Nimm an deine Bestimmung im Dasein, denn dem Schicksal kann man
nicht entgehen. Es ist eine Reise von Fantasie vermischt, mit Sprachkunst in anschaulichen Schilderungen.
Ein Buch, mitreißend in den Erzählungen von den Abgründen des Lebens, von dem Sterben und dem
immer-wieder-Sterben. So ist die Devise, lesen, festhalten und sich nicht mitreißen lassen, doch ist es besonders lesenswert.

Der kleine Herr I.
Diese Mal hat der Herr I., der Büroangestellte, einen Doppelgänger,
sein Ebenbild. Er ist winzig klein, doch anhänglich und taucht überall auf und folgt ihm überall hin.
Auch hier dominiert das Groteske, das Surreale und das wirklich außerordentliche Ungewöhnliche.
Es ist eine unwirkliche Reise, in der starke Impulse gesetzte werden.
Die Autorin dachte sich, der Tod ist nicht genug. Die beiden gleichen und
doch so unterschiedlichen Personen, sie wandeln schlitternd von Kapitel zu Kapitel.
Es ist eine Reise zu den menschlichen Abgründen, aber auch eine Begegnung
mit dem Physiker Julius und Henry, dem sanften Irren.
Ein Buch, dessen Ideenreichtum den Leser behaucht und befeuert und immer wieder fesselt.

Emilias zauberhafte Kinderlieder
Angelika Pauly ist eine wunderbare Märchenerzählerin.
Sie hat sehr früh ihre beiden Leidenschaften entdeckt: das Schreiben und die Musik.
Aus ihrer Feder entstanden Kinder- und Märchenbücher, auch Fantasiebücher.
Die Kinderlieder hat sie selbst instrumentiert, so wie in diesen zauberhaften Kinderliedern und Texten.
In diesem Buch erlebt Emilia viele aufregende Dinge in Omas Zaubergarten.
Lieder, die das Herz erfreuen, zum Mitsingen geeignet.
Sie werden von Geschichten aus dem Alltag von Emilia mit einem Hauch Poesie umrahmt.
Die zauberhaften Illustrationen von Stephanie Koch lassen die farbenfrohen Bilder Revue passieren.
Ein Buch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt, um die wunderschönen Bilder zu sehen
und die wunderschönen Lieder zu singen.



23. März
Nach wie vor werden Lieder aus meinem Album
Emilias zauberhafte Kinderlieder bei Radio Küken und Kids-Radio, beide Berlin, gespielt.
Lieder aus Klara und der Sternenzwerg sollen bald folgen.



22. März
Heute Aufnahme in den Deutschen Komponistenverband


21. März
Heute ist der Welttag der Poesie, hier von mir ein kleiner Beitrag:


Der Alb 

Auf meiner müden Seele,
da hockt ein böser Zwerg.
Er zieht und zerrt an ihrer Haut
und lässt nicht ab von seinem Werk.

 „Ach, hör doch auf!“, ruf ich ihm zu.
„Geh fort, lass mich in Frieden!
Es tut so dolle weh, du Narr,
zu weit hast du’s getrieben.“

 Der gift’ge Zwerg, er grinst mich an
und lacht sich frech ins Fäustchen.
Er hält die Haut in seiner Hand
und setzt sie auf als Häubchen. 

Nun tobt er wild durch alle Zimmer
und freut sich seiner Taten.
Er weiß genau, ich fang ihn nimmer,
sein Werk ist wohl geraten. 

Und meine Seele blutet still
und schutzlos vor sich hin.
Sie blutet aus, weil er es will,
mein Leben ist dahin … 

Die Rettung naht im Mückenkleid
und summt und schwirrt und zuckt.
Ich werde wach und hab’ zum Glück
nur einen Schnackenstich, der juckt. 

Der Traum, er ist zwar gut gelungen,
und ich hab mächtig Angst gehabt,
doch böse Zwerge, die entsprungen,
werden jetzt von mir gejagt!



28. Februar
Und heute nun offiziell erschienen:
Band 3 meiner Baby-Reihe
Spatzenkind



22. Februar
Der Carow-Verlag hat heute mein Vorstellungs-Video zu Klara und der Sternenzwerg auf seiner Facebook-Seite eingestellt.
Ist es mir gelungen? Feedback gerne erwünscht.

Video


20. Februar
Heute in der Wuppertaler Rundschau
Wuppertaler Rundschau am 20.2.2021



12. Februar

Schon 2 Wochen vor Erscheinen des Buches am 28. Februar ist die erste Druckauflage vom "Spatzenkind"
bereits komplett an den Zwischenbuchhandel ausgeliefert worden.
Offensichtlich wurde hier sehr von den Vorbestellmöglichkeiten beim Buchhandel Gebrauch gemacht.
Also, wer mit zu den Ersten gehören will,
der die niedlichen Gespräche der Oma mit ihrem ungeborenen Enkelkind lesen will,
schnell den Vorbestell-Button bei Amazon und Co. gedrückt.
Dann kann das Buch pünktlich zum Erscheinungstag in den Händen gehalten werden.

Spatzenkind



Klara und der Sternenzwerg
Klara und der Sternenzwerg
wird heute in der Online-Ausgabe der Wuppertal Rundschau vorgestellt:
Wuppertaler Rundschau



4. Februar
Klara und der Sternenzwerg wird auf Radio Küken (Berlin) vorgestellt.

Emilias zauberhafte Kinderlieder wird heute auf Radio Küken (Berlin) vorgestellt.



30. Januar
Und es ist da! Heute angekommen und wunderschön geworden:

Spatzenkinder



27. Januar
Das Spatzenkind
Spatzenkind ist schon gedruckt und auf dem Postweg zum Verlag.
Manchmal geht es so schnell, so schnell kannste garnich kukken ...



18. Januar
Heute neu erschienen:
Kinderbuch mit Musik-CD

Klara und der Sternenzwerg   Klara und der Sternenzwerg, Musik-CD



17. Januar
In der Druckerei:
Band 3 meiner Baby-Reihe
erscheint am 28. Februar
Spatzenkind



11. Januar
Ja, ich bin auch in Sachen "Horror" unterwegs und so ist eine Kurzgeschichte von mir hier gelistet:
Horror-Award Vincentpreis 2020
Blog des Deutschen Horrorliteraturpreises

Horror Award 2020
Ausgezeichnet werden jedes Jahr die besten Werke des Genre "Horror und unheimliche Phantastik"
mit deutschsprachiger Originalausgabe.


zur Homepage von Angelika Pauly